Soziale Gruppenarbeit

Soziale Gruppenarbeit nach § 29 SGB VIII    

Durch dieses Gruppenangebot sollen Kinder in ihrer Entwicklung zu selbständigen, verantwortungsbewussten, gesellschaftsfähigen und entscheidungsfreudigen Persönlichkeiten unterstützt werden.
Umgesetzt wird ein Gruppenangebot für Kinder mit Auffälligkeiten im Sozialverhalten. Spielerische, gestalterische und freizeitpädagogische Elemente und regelmäßige Reflexionsgespräche mit den Beteiligten sollen eine Verbesserung und Aktivierung von sozialen Komponenten und konstruktiven Konfliktlösungsstrategien anstreben.
Die Sozialraumorientierung und die Einbeziehung der Familien spielen im Unterstützungsprozess eine zentrale Rolle. Das gewohnte Umfeld, die Lebensweltorientierung und Beziehungen werden möglichst erhalten und gestärkt und die Arbeit baut auf Beziehungs- und Ressourcenmanagement auf. Somit kann die Entwicklung von Hilfsangeboten maßgerecht auf die individuelle Lebens- und Problemlage der jungen Menschen und deren Familien zugeschnitten werden.
Durch die soziale Gruppenarbeit werden Möglichkeiten eröffnet, die auf veränderte Bedarfe und Bedürfnisse junger Menschen reagieren können.